Aktueller Hinweis: Am 18. und 19. September ist unsere telefonische Erreichbarkeit aufgrund eines Systemumzugs leider eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis. 

Wir sind für Sie da:  069 42 00 00 0

Webshop Betten-Zellekens

Spannbetttücher für Boxspringbetten

Ihre Frage:

Ich habe schon so viele Nackenstützkissen ausprobiert, aber keines hat richtig funktioniert. Jetzt habe ich mir wieder ein normales Federkissen gekauft, aber darauf schlafe ich auch nicht besser. Wie finde ich das richtige Kissen für mich?

Mit frendlichen Grüßen
Frau M.

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Frau M.,

im Wesentlichen gibt es drei Faktoren, die Ihr individuell richtiges Nackenstützkissen bestimmen. Zum einen sind es die körperlichen Vorgaben, die Sie mitbringen. Wie breit ist Ihre Schulter, wie ist die Krümmung Ihres Halses, wie lang ist er, welche Form hat Ihr Kopf, wie sieht es mit der Wirbelsäule insgesamt aus, welcher Körpertyp sind Sie etc. Hinzukommen eventuelle medizinische Besonderheiten. Schwitzen Sie, vielleicht auch am Kopf? Gibt es Allergien und Unverträglichkeiten? Diese spezifischen Eigenschaften lassen sich sehr gut messen bzw. bewerten und stellen bereits eine objektiv verlässliche Grundlage für die Beratung dar.

Zum anderen spielen die örtlichen Gegebenheiten bei Ihnen zuhause, Ihre „Schlafsituation“, eine entscheidende Rolle. Schlafen Sie eher auf einer harten oder weicheren Matratze. Auf welcher Unterfederung liegt Ihre Matratze? Und was kann diese leisten?  Wie tief sinkt Ihre Schulter und ja, auch Ihr Becken, ein, wie ist die Stützwirkung des Schlafsystems, wie die Kräfteübertragung von Unterfederung zu Matratze und umgekehrt und wie liegt die Wirbelsäule insgesamt.

Das „dritte Kriterium“ sind Sie selbst als Persönlichkeit. Was gefällt Ihnen ganz persönlich? Gibt es Vorlieben zu einem bestimmten Material? Wollen Sie etwas Stützenderes oder gehören Sie zu den Leuten, die sich lieber Ihr Kissen „zusammenknaufen“  oder gerne mit Ihrem Kissen „kuscheln“? Was haben Sie bisher für Erfahrungen gesammelt? Sind Sie Seiten- oder Rückenschläfer oder schlafen Sie auf dem Bauch? Sind Sie ein eher unruhiger Schläfer? Oder schlafen Sie „wie ein Stein“ und „überall gut“? Auch diese sogenannten weichen Faktoren fließen in die Kissenberatung und die Auswahl des richtigen Kissens mit ein.

Zum Glück gibt es hierfür sogenannte „Systemkissen“ aus unterschiedlichen Materialien bzw. aus einem bestimmtem Materialmix (Latex, Kaltschaum, Visco-elastischer Schaum). Diese lassen sich sowohl in ihrer Höhe als auch zum Teil in ihrer Wölbung und Neigung ganz an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen, indem bsp. verschiede Lagen herausgenommen und/oder entsprechend gedreht werden.

Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Welches Kissen konkret für Sie das richtige ist,  wie genau Ihre ganz persönliche Konfiguration aussieht und wo Sie sich schließlich am wohlsten fühlen – all dies können wir in unserer Beratung vor Ort nach einer kurzen Bedarfsanalyse ganz einfach ermitteln. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen
Bardo Hildmann


Veröffentlicht am 12. Juni 2019.

Betten-Zellekens, Frankfurt & Bad Homburg

Schlafberatung